Anleitung zur Mikroskopbedienung


© Hans-Dieter Mallig (hdm)

Material:


Schülermikroskop mit 10er Okular und 4er, 10er und 40er Objektiven 
Objektträger, der mit einem kleinen Buchstaben beschriftet ist 
Objektträger 
Deckgläschen 
Schere 
feines Gewebe (z.B. Nylonstrumpf) 
Pipette 
Becherglas mit Wasser

Anleitung:

1) Hole dir ein Mikroskop. Trage es dabei  stets am Tragebügel und halte es so aufrecht, wie es stand damit  das Okular nicht herausfallen kann. Stelle es mit dem Tragebügel zu dir zeigend vor dich auf den Arbeitstisch.

2) Überlege dir nochmals die Teile des Mikroskops.!! Berühre aber nicht die Linsen, da sie sonst verkratzen und die wertvollen Objektive unbrauchbar werden.

3) Stelle am Objektivrevolver das kürzeste Objektiv (die schwächste Vergrößerung) ein. Achte auf das Einrasten.

4)  Schalte die Lampe ein.

5)  Öffne und schließe nun die Blende. Schaue dabei durch das Okular. Lass dann die Blende geöffnet.

6)  Nimm den Objektträger, auf dem ein kleiner Buchstabe aufgezeichnet ist, und lege ihn so auf den Objekttisch, dass der Buchstabe ungefähr in der Mitte des Loches zu liegen kommt. Betrachte nun das Mikroskop von der Seite und drehe solange aber ohne Gewalt mit dem Grobtrieb den Objekttisch oben, ohne dass dass das Objektiv den Objektträger brührt und bis es nicht mehr geht. (Die Objektive dürfen einen Objektträger nicht berühren, da sonst die Objektive beschädigt werden. Schaue nun durch das Okular und drehe den Objekttisch so lange nach unten (Feintrieb), bis ein Ausschnitt des Buchstabens scharf zu sehen ist.

7) Du sollst den Objekttisch nicht am Grobtrieb nach oben drehen, während du ins Mikroskop schaust.
Begründe diesen wichtigen Satz: :

...........................................................................................................................................................................

...........................................................................................................................................................................

8)   Schätze den Abstand zwischen dem kürzesten Objektiv und dem Objektträger: .................................. :
 

9)  Schiebe den Objektträger von rechts nach links durch Drehung an den Einstellschrauben für den Kreuztisch (Kreuzschlitten). Wie bewegt sich der Buchstabe? :

.......................................................................

10)   Schiebe den Objektträger mit Hilfe des Einstellschlittens etwas von dir weg.
Wie bewegt sich der Buchstabe jetzt? :

.................................................................................................................

11) Berechne die Vergrößerung an deinem Mikroskop.
Dazu musst du wissen, wie das Okular und die Objektive vergrößern. Die Vergrößerungen sind ins Okular und in die Objektive eingraviert. 

a)  Wieviel vergrößert dein Okular?...............................................................
b)  Wievielmal vergrößern die einzelnen Objektive?
.........................................................................................................................................................:

Zur Berechnung der Gesamtvergrößerung multipliziert man die Vergrößerung des Okulars mit der des Objektivs. 
c) Welche Vergrößerungen hast du insgesamt mit

Objektiv I: ...........................    Objektiv II:.......................  Objektiv III:...........................:

 12) Du sollst nun - HALT!!! (erst den Text der Anweisung ganz durchlesen!!) - die mittlere Vergrößerung (Objektiv mit der mittleren Länge) einstellen. Zunächst vergewisserst du dich, dass bei der kleinsten Vergrößerung das Bild scharf und in der Mitte des Gesichtsfeldes zu sehen ist. Jetzt drehst du einfach den Revolver weiter, bis das  mittlere Objektiv einrastet.

13) Schaue nun durch das Okular und stelle die Schärfe des Bildes am Feintrieb nach.

14)  Ist das Bild nun heller oder dunkler als bei der ersten, schwächsten Vergrößerung?.................................... :

15)  Zeigt das Gesichtsfeld einen größeren oder kleineren Ausschnitt als bei der ersten, schwächsten Vergrößerung?

....................................................................................................................................................... :
 
16)   Bringe mit einer Pipette einen Tropfen Wasser auf einen sauberen Objektträger.
Nimm ein kleines Stückchen Gewebe (z.B. von einem Nylon-Damenstrumpf) und lege is in diesen Tropfen.
Nimm ein Deckgläschen und führe es vorsichtig schräg von der Seite her an den Tropfen heran, bis eine Kante ihn berührt. Lasse es jetzt auf den Tropfen fallen. Das Präparat ist fertig. Lege es nun auf den Mikroskoptisch und spanne es im Einstellschlitten ein. Betrachte es bei der schwächsten Vergrößerung. Spiele am Feintrieb und an der Blende, bis dir das Bild am besten gefällt.
Zeichne, was du siehst. 
Eine kurze Bedienungsanleitung zur Mikroskop-Bedienung kannst du ausdrucken und zum Lernen in dein Heft kleben.

[zur Themen-Übersicht]


Weitere
Selbstlernmaterialien (Häuschen-anklicken)
zur Startseite ZUM Eduvinet Rotteck-Gymnasium
Last modified: