Ein kleiner Selbstlernkurs zum Thema Amphibien

© 01-2006 Hans-Dieter Mallig (hdm)
[zur vorhergehenden Seite]
Zusammenfassung
Froschlurche haben wie andere Amphibien nur eine Herzkammer, in die das mit Sauerstoff angereicherte Blut von der Lunge über den  linken Vorhof und das sauerstoffarme Blut aus dem Körper über den rechten Vorhof eingebracht werden. Dort mischt sich das Blut zwangsläufig und in den Körper und die Lunge wird jeweils dieses nur halb mit Sauerstoff angereicherte Mischblut gepumpt. So ein Blutkreislauf kann nicht so leistungsfähig sein wie der Blutkreislauf eines Säugetiers, bei dem zur Lunge sauerstoffarmes und in den Körper sauerstoffreiches Blut gepumpt wird. 
Die Froschlunge besteht eigentlich aus einfachen Blasen, die im Inneren durch Einfaltungen eine geringe Oberflächenvergrößerung haben. Dadurch kann über die Lunge nicht soviel Sauerstoff aufgenommen und Kohlenstoffdioxid abgegeben werden wie bei den Lungen von Reptilien und Säugetieren. 
Aber die Froschlurche brauchen auch keinen Blutkreislauf oder eine Lunge, die auf größt möglichen Gaswechsel optimiert sind, da sie über eine wasserdurchlässige Schleimhaut verfügen,  durch die natürlich auch Sauerstoff und Kohlendioxid gelangen können. Die Schleimhaut muss durch die Schleimdrüsen in der Haut immer feucht gehalten werden.  Damit verfügen sie zusätzlich über eine Hautatmung, die die anderen Nachteile ausgleicht. 
Allerdings besteht für Frösche aufgrund ihrer Schleimhaut die Gefahr auszutrocknen, falls sie sich zu lange vom Feuchten entfernen. Frösche halten sich deshalb meist in der Nähe von Gewässern auf oder halten sich bei Trockenheit in feuchten Erdhöhlen auf und kommen dann heraus, wenn es durch Regen oder in der Nacht feuchter ist. Da die Haut der Frösche nicht gegen Wärmeverlust isoliert, nehmen sie die Temperatur der Umgebung an und gehören zu den wechselwarmen Tieren.
  Du kannst dir zu den Organen des Froschs ein Arbeitsblatt ausdrucken und dann beschriften.
Du kannst einen Lückentext über das Gelernte  am Bildschirm ausfüllen.
Mit einem Quiz-Trainer kannst du testen, was du inzwischen gelernt hast.
[zur vorhergehenden Seite] [zur Amphibienübersicht]

Weitere
Selbstlernmaterialien (Häuschen-anklicken)
zur Startseite ZUM Eduvinet
Humboldtschule
Rotteck-Gymnasium
Last modified: