Ein kleiner Selbstlernkurs zum Thema Vögel

© 09-2005 Hans-Dieter Mallig (hdm)
[zur Vogelübersicht]                     Die Amsel (Turdus merula)
 
           
Amselmännchen haben ein schwarzes Gefieder und (nach dem ersten Winter) einen hellen gelben Schnabel und gelbe Augenringe. Das Gefieder der Weibchen ist mehr braun (bis braunschwarz). Der Schnabel ist dunkler als bei den Männchen. Amseln sind als Brutvögel sehr häufig in Gärten und Parkanlagen anzutreffen, finden sich aber auch in Wäldern und Gehölzen. Die Nester sind in Bäumen, Büschen und in Siedlungen an der unterschiedlichsten Stellen anzutreffen. Sobald im Sommer Früchte gereift sind, ernähren sie sich von Beeren und fleischigen Früchten, aber auch von Regenwürmern und anderen Kleintieren, wie in der übrigen Zeit des Jahres.
       
[zur Vogelübersicht]

Weitere
Selbstlernmaterialien (Häuschen-anklicken)
zur Startseite ZUM Eduvinet
Humboldtschule
Rotteck-Gymnasium
Last modified: