Ein kleiner Selbstlernkurs zum Thema Vögel

© 09-2005 Hans-Dieter Mallig (hdm)
[zur Vogelübersicht]                    Die Blaumeise (Parus caeruleus)
 
Die Blaumeise ist kleiner als die Kohlmeise. Auffallend ist der kurze Schnabel. Die weiß eingerahmte Kopfplatte ist wie Flügel und Schwanz blau.  Der Rücken ist grünlich, die Unterseite ist gelb. Am Kopf fällt ein schwarzer Augenstreif auf. Männchen und Weibchen sind gleich gefärbt. Die Blaumeise kommt als Jahresvogel in allen Lebensräumen mit Bäumen häufig vor (Laub- und Mischwälder, Gärten und Parkanlagen). Blaumeisen bauen ihre Nester in Baumhöhlen der Mauerlöchern. Im Winter ernähren sie sich von kleinen Sämereien, im Frühjahr auch von Blüten und Blütennektar und im Sommer hauptsächlich von kleinen Insekten, die sie an dünnen Zweigen absammeln.
[zur Vogelübersicht]

Weitere
Selbstlernmaterialien (Häuschen-anklicken)
zur Startseite ZUM Eduvinet
Humboldtschule
Rotteck-Gymnasium
Last modified: