Signale der Nervenzellen

©2003-2007 Hans-Dieter Mallig (hdm)
[zur Seite davor]
Vergleich kontinuierliche und saltatorische Nervenleitung

Welche Vorteile bietet die Nervenleitung an markhaltigen Nervenfasern im Vergleich zu marklosen? Beobachte genau und versuche den Rest zu erschließen.(Bei einem Neustart der Seite beginnen beide Animationen wieder von vorn!)
Bezüglich der Leitungsgeschwindigkeit?
Bezüglich Materialbedarf und Raumverbrauch? 
Bezüglich Energieverbrauch? 

Der folgende Link führt zu einer Seite mit Wertangaben verschiedener Leitungsgeschwindigkeiten.
Über das zweiphasige Aktionspotenzial gibt es eine extra Seite.
Zur Lernkontrolle gibt es eine Seite mit Pauk-Fragen, einen Lückentext 1 und einen Lückentext 2.
Hier ist der Lernabschnitt "Weiterleitung der Erregung" zu Ende. Es geht weiter mit dem Lernabschnitt "Übertragung an Synapsen"

Wie die Erregungsleitung zwischen Axonhügel bis zu den Enkölbchen funktioniert, ist inzwischen ausführlich besprochen. Auf den nächsten Seiten beschäftigen wir uns mit der Übertragung der Erregung von einer Nervenzelle zur nächsten bzw auf eine Muskelfaser.

[zur nächsten Seite]
[Zur Übersichtsseite der Lerneinheit Nerven]

Weitere
Selbstlernmaterialien (Häuschen-anklicken)
zur Startseite ZUM Eduvinet
Humboldtschule
Rotteck-Gymnasium
Last modified: