Signale der Nervenzellen

©07-2003 Hans-Dieter Mallig (hdm)
[zur Seite davor]
Erregungsübertragung an Synapsen
    Das Prinzip der Erregungsübertragung an Synapsen sollte auf den vorhergehenden Seiten eigentlich klar geworden sein.
    Der genaue Ablauf mit weiteren Details, wie er an motorischen Endplatten gefunden wurde, soll anschließend anhand einer
    kurzen Dia-Schau vorgestellt werden. Dazu ist es sinnvoll, sich die Einzelteile der Darstellung einzuprägen.

Oben siehst du einen Ausschnitt aus einem bereits bekannten Bild von verschalteten Nervenzellen. Rot eingerahmt ist ein Übergang von einer Nervenzelle zur nächsten oder einer Muskelfaser in Form einer Synapse. Dieses Detail ist rechts vergrößert dargestellt. Die einzelnen Teile sind ganz rechts erklärt.

Um die Neurone herum finden sich
Ca2+- Ionen und
Na+-Ionen.
In der präsynaptischen Membran sind Poren für Ca2+- Ionen. 
Mitochondrien u.  Bläschen  mit dem  Überträgerstoff Acetylcholin gibt es in den Endknöpfchen.
Im synaptischen Spalt findet man auch ein Enzym, das den Transmitter spaltet, die Cholin-Esterase

Und in der postsynaptischen Membran Poren für Natrium- Ionen.
mit dem Internet-Explorer [zur Dia-Schau]
mit dem Internet-Explorer [zur nächsten Seite]
mit anderen Browsern im "Handbetrieb" [zur "Dia-Schau"]

Weitere
Selbstlernmaterialien (Häuschen-anklicken)
zur Startseite ZUM Eduvinet
Humboldtschule
Rotteck-Gymnasium
Last modified: