Ein Selbstlernkurs zum Stoffwechsel:
Die Zellatmung

© 07-2002 Hans-Dieter Mallig (hdm)
Dies ist dein erster Besuch im Lernprogramm zur Zellatmung. Wenn du die Abbildungen anklickst, kommst du zu ausführlicheren Lerneinheiten. (Wie lernt man eigentlich mit so einem Selbstlernkurs?) 

Die Zellatmung kann man in die drei Abschnitte Glykolyse, Citratcyclus und  Endoxidation gliedern.
Entsprechend bietet sich die Gliederung in drei Lernsitzungen plus einer Sitzung Energiebilanz an.


Glucose
Die Glycolyse
Ein Traubenzucker-Molekül, Glucose, wird in der Glycolyse zu zwei Molekülen aktivierte Essigsäure um- und abgebaut. 
aktivierte Essigsäure
Der Citratcyclus
Die aktivierte Essigsäure aus der Glycolyse wird in den Citratzyklus eingeschleußt und schrittweise abgebaut. Dabei wird der frei werdende Wasserstoff an Wasserstoff-Transportmoleküle NAD gebunden.
NAD-H2
Die-Endoxidation
Bei der Endoxidation, auch als Atmungskette bezeichnet, wird der oben gewonnene Wasserstoff  auf eine behutsame Weise mit Sauerstoff zu Wasser verbunden. Dabei entsteht die Energiewährung ATP.
Wasser und ATP
[zur nächsten Seite]

Weitere
Selbstlernmaterialien (Häuschen-anklicken)
zur Startseite ZUM Eduvinet Humboldtschule Rotteck-Gymnasium Kreisgymnasium Bad Krozingen
Last modified: