Ein kleiner Selbstlernkurs zum Thema Immunsystem

© 2009 Hans-Dieter Mallig (hdm)
[zur Themenübersicht]             

Lymphsystem und Blutsystem


Beim Schutz gegen Krankheitserreger arbeiten das Blutkreislaufsystem und das Lymphsystem zusammen und spielen dabei eine ganz wichtige Rolle. Gemeinsam sind sie an der Abwehr von Krankheitserregern beteiligt. Der Mensch verfügt über ca. 600 Lymphknoten, die als Filter fungieren. Dort befinden sich mit den Lymphozyten besondere weiße Blutkörperchen, die Bakterien erkennen und abtransportieren können. Oftmals sind die Lymphozyten lernfähig, können also Bakterien, die sie bereits einmal bekämpft haben, in Zukunft schneller beseitigen. Hier wird deutlich, wie eng das Lymphsystem mit dem Immunsystem zusammenhängt. Normalerweise bemerkt man die Lymphknoten gar nicht und ertastet sie nur, wenn man extra danach sucht. Bei Krankheiten können sie jedoch anschwellen und schmerzen. Das ist normalerweise kein Grund zur Sorge, weil das nur bedeutet, dass sie vermehrt arbeiten, also ihren Job verrichten. Dennoch ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen, wenn die Lymphknoten geschwollen sind, um die Gründe abzuklären und andere Erkrankungen oder eine Entzündung der Lymphknoten selbst auszuschließen.

Unten findest du eine dir bereits bekannte einfache Schemadarstellung von unserem Blutkreislaufsystem, rechts eine vereinfachte Darstellung des Lymphsystems. In ihr kann man kann ein Netz aus zahlreichen Lymphgefäßen (1) erkennen und dazwischen immer wieder als Verdickungen Lymphknoten (2). Neben diesem Netz aus Lymphbahnen gehören auch das rote Knochenmark (3) [hier ist stellvertretend das Knochenmark des linken Oberschenkelknochens markiert], die Thymusdrüse (4) im Bereich des Herzens und die Milz (5) auf der linken Körperseite zum Lymphsystem. Die Mandeln und den Wurmfortsatz des Blinddarms, die ebenfalls zum Lymphsystem gehören, wurden nicht extra hervorgehoben. Auf dieser Seite wollen wir Wert auf die Lymphbahnen und die  Lymphknoten legen. Du sollst aber zumindest wissen, dass zum Lymphsystem noch weitere Teile gehören.

Um die Immunabwehr zu verstehen, lernst du auf dieser Seite etwas über den Aufbau des Lymphsystems und den Zusammenhang mit dem Blutkreislaufsystem.
Ganz wichtig ist dazu die Abbildung unten rechts, in der das Zusammenwirken von Blutkreislauf und Lymphsystem (stark vereinfacht) und die Zusammenhänge bei den Körperflüssigkeiten dargestellt werden.
Übersicht Lymphsystem
Blutkreislauf


(Links siehst du ein einfaches Schema des Blutkreislaufsystems, das du kennen solltest.)
Unten ist der Teil des Lungenkreislaufs weggelassen. Dafür ist ein Teil des Lymphsystems eingezeichnet.

Lymphsystem
MauszeigerabtastbildEin Mauszeigerabtastbild informiert dich über die uns wichtigen Zusammenhänge.

Nachdem du dich beim Mauszeigerabtastbild über das stark vereinfachte Blut-Lymph-System informiert hast, kannst du die folgenden Fragen bestimmt beantworten:

Was versteht man unter der Gewebsflüssigkeit?
Was hat Gewebsflüssigkeit mit dem Blut zu tun?
Was ist Lymphe?
Wozu dienen Lymphknoten?
Gehen Gewebsflüssigkeit und Lymph-Flüssigkeit dem Blutkreislaufsystem verloren?

Du kannst dir ein Arbeitsblatt zu Lympsystem und Blut ausdrucken und dann beschriften.
Dieses Arbeitsblatt kannst du auch am Bildschirm ausfüllen
Du kannst mit einem Lückentext deinen Lernfortschritt überprüfen.

Mit einem Quiz-Trainer kannst du testen, was du inzwischen gelernt hast.

[zur Themenübersicht]

Weitere
Selbstlernmaterialien (Häuschen-anklicken)
zur Startseite ZUM Eduvinet
Humboldtschule
Rotteck-Gymnasium
Last modified: